Informationen über Theosophie in anderen Sprachen:     ENGLISH    ESPAÑOL    ITALIANO    NEDERLANDS    РУССКИЙ    SVENSKA  
Gottfried von Purucker

Der Wind des Geistes

Gottfried von Purucker

Auf diesen wichtigen und bekannten Titel von Dr. Gottfried de Purucker haben viele gewartet. Wind des Geistes appelliert voller Kraft an den Menschen, seine eigene inspirierte Vision für sein Leben zu suchen. Dr. Gottfried de Purucker zeigt, wie die Winde der Veränderung durch das Bewusstsein der Welt fegen, erstarrtes Denken hinwegreißen und Raum schaffen für einen neuen Frühling des Wachstums. Indem er uns daran erinnert, dass wir nicht nur einen physischen Körper besitzen, sondern auch eine Psyche und vor allem eine spirituelle Natur, weitet er unsere Perspektive über das zeitalterlang heilige Wissen und bietet klare Anweisungen für eine sinnvolle Lebensführung. Vor allem fordert der Autor den Leser zu mehr Mitleid und gegenseitigem Verstehen auf, um so nicht nur das eigene Leben zu verändern, sondern – in fernen Zeiten – auch die Bestimmung von Nationen.

HTML  PDF

Die vier heiligen Jahreszeiten

Gottfried von Purucker

jahreszeiten2013

„Vom Mond geboren, Kinder der Sonne, Abkömmlinge der Sterne und Erben der kosmischen Räume … wir und das Grenzenlose sind im Innersten nicht zwei, sondern eins.“ Wahrlich, wir Menschen sind wunderbar gemacht aus den Elementen des Universums. Wir haben jedoch die Verbindung mit unserem angestammten Erbe verloren und wissen nicht, wo wir uns hinwenden sollen.

Im Jahr 1929 wurde Gottfried de Purucker, als Nachfolger von Katherine Tingley, internationaler Leiter der Theosophischen Gesellschaft. Bald darauf richtete er reguläre esoterische Studien ein, um das Verständnis der Mitglieder für die grundlegenden Ziele zu stärken und für die tieferen Dimensionen des spirituellen Lebens zu erwecken.

HTML  PDF

Goldene Regeln der Esoterik

Gottfried von Purucker

Goldene-RegelnEthische Lehren sind so alt wie die denkende Menschheit. Ihr Einfluss auf unser Leben blieb aber bislang relativ gering. Das liegt unter anderem daran, daß sie im Abendland nur in Form von Ge- und Verboten zum Ausdruck gebracht werden und weder wissenschaftlich noch philosophisch begründet werden.

Der Wert dieses kleinen Werkes liegt für den suchenden Leser darin, dass Dr. de Purucker aus seinem umfassenden theosophischen Wissen die geistig-ethischen Gesetzmäßigkeiten aufzeigt, die sowohl die innere als auch die äußere Natur bestimmen.

HTML  PDF

Quelle des Okkultismus

Gottfried von Purucker

Ursprung der Archaischen WeisheitslehrenQuelle Umschlag rev3

Dieses Buch führt zur ursprünglichen Quelle der Reinheit der okkulten Lehren zurück, um dem Leser die Atmosphäre der alten Mysterienschulen nahezubringen – und bietet ihre Schulung an. Es gibt eine Antwort auf den Ruf nach spiritueller Führung und dem Suchenden einen »Ariadne-Faden«, der ihn aus der unüberschaubaren Vielfalt der unterschiedlichen Gedanken und Ansichten zu einer klaren Sicht der Welt führen kann. Die meisten der ehemals esoterischen und damit verborgenen Lehren der Theosophie werden ausführlich erläutert. Gottfried de Purucker stößt mit dem vorliegenden Titel bis in das Zentrum des öffentlichen Studiums vor und lädt seine Leser dazu ein, weiterzugehen und sich hier und jetzt, im täglichen Leben, auf die Chelaschaft vorzubereiten. 

HTML  PDF